SuperCor®

 

 

Die Belastungsfähigkeit von SuperCor® ist weit höher als bei herkömmlichen Konstruktionen aus gewelltem Stahl. SuperCor® Konstruktionen werden zur Errichtung von Bauwerken im Bereich des Straßenbaues bis hin zum Schienenverkehr verwendet. Die Spannweite kann bis zu 25m betragen. Die Produktpalette umfasst verschiedene Bogenformen, auch Sonderformen sind möglich.

Die vielseitigen SuperCor® Konstruktionen werden im Straßen-und Eisenbahnbau sowie für Industriebauten benutzt wie:

  • Brücken
  • Unterführungen
  • Überführungen
  • Tunnel
  • Durchlässe
  • Fußgängertunnel
  • Wildübergänge
  • Schutzräume
  • Underirdische Lagerräume, Hangars
  • Einhausung von Förderbändern

 

Bei der Planung sind folgende Schritte zu beachten:

  • Angabe der Nutzung einer Brückenkonstruktion (Durchlass, Wildübergang, usw.)
  • Bestimmung der Wasserdurchflussmenge und des Lichtraumprofils
  • Auswahl des Profils entsprechend den gewünschten Abmessungen
  • Gestaltung der Portale (Böschungsschnitte und Endschnittswinkel)
  • Auswahl der Gründungsart
  • Berechnung der Überschüttungshöhe
  • Bestimmung von Erdlast und Verkehrslast
  • Festlegung des Hinterfüllmaterials und dessen Einbringungsart
  • Erstellung statischer Berechnungen und Festlegung der Vorverformung für die Errichtung
  • Auswahl des Korrosionsschutzes in Abhängigkeit von der geforderten Lebensdauer

"Relining"-Sanierung bestehender Objekte 

Wenn es keine Möglichkeit zum Neubau gibt, werden SuperCor® Konstruktionen auch häufig eingesetzt, um bestehende Objekte zu sanieren. Diese Methode wird "Relining" genannt. Eine Wellstahlkonstruktion wird in die bestehende Konstruktion eingebracht (Brücke/Durchlass/Unterführung) und der Raum zwischen der alten und der neuen Konstruktion wird mit stabilisierten fließfähigen Verfüllmaterialien verfüllt. Während der Einbringung müssen die Abmessungen der SuperCor®Konstruktion überprüft werden.

 

Falls die rechnerische Verformung in einem Abschnitt überschritten wird, müssen Verstärkungsrippen eingesetzt werden. Diese können für alle Profilformen verwendet werden.

Um eine höhere Tragfähigkeit zu erreichen, kann der Abstand zwischen dem Hauptprofil und den Verstärkungsrippen vergrößert und mit Beton verfüllt werden (EC Rippen), was bei Konstruktionen mit großer Spannweite erforderlich werden kann.

Für die Verfüllung wird Beton C25/30 verwendet, entsprechend EN206-1. Auf diese Weise wird bei Bogenkonstruktionen eine größere Querschnittsfläche erreicht, was zur Verringerung der Druckbelastung in der Stahlwand führt.

German
English
French

 

 

NEWS

Mitarbeiter gesucht!

siehe Jobs

 

 

Vertriebspartner

Deutschland:

Nibler GmbH

Fernleitungsbau

Kistlerhofstraße 176

D-81379 München

Ansprechpartner: Harald Beck

Tel. +49 (0)89 748584-160

Fax. +49 (0)89 748584-900

Harald.beck@nibler.de

www.nibler.de